Das gaubert trio

Fanny Mayne, Nicolas Faure & Patrik Hévr

Querflöte, Violoncello & Klavier

© Trio Gaubert
© Trio Gaubert

 

 

Das Trio GAUBERT wurde 2014 von der französischen Flötistin Fanny Mayne, dem französischen Cellisten Nicolas Faure und dem tschechischen Pianisten Patrik Hévr während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Nürnberg und der Hochschule für Musik München gegründet.

 

Schon nach kurzer Zeit ihres gemeinsamen Musizierens beeindruckte das Trio bei Konzerten und Wettbewerben (Leopold Bellan, Fnapec in Paris, Europäischer Kammermusik-Wettbewerb, etc.) als ein Ensemble mit ausgefeilter Spielkultur und hoher Professionalität.

 

Alle drei jungen Musiker sind Stipendiaten der YEHUDI MENUHIN „Live Music Now“ e.V. in München und konzertieren bereits regelmäßig in Deutschland und in benachbarten europäischen Ländern. Renommierte Künstler wie Bernhard Schmidt vom Mandelring Quartett, Dirk Mommertz vom Fauré Quartett und Nina Janßen-Deinzer vom Ensemble Modern haben sie kammermusikalisch nachhaltig geprägt. Alle drei sind unabhängig voneinander auch solistisch sehr erfolgreich.

 

Im März 2015 wurde das Trio GAUBERT mit dem 2. Preis beim Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins 1829 ausgezeichnet.

 

 

„ [...] hier präsentierten sich hochbegabte junge Musiker, die bereits einen individuellen Klang und Geschmack gefunden haben.

Ich bin sicher, dass dieses wunderbare Trio in unserer aktuellen Musikwelt noch von sich hören machen wird und einen Platz im umkämpften Klassikmarkt erobern wird.

[...] Trio mit exzellenten Musikern [..] von hohem künstlerischen Rang.

Prof. Wolfgang MANZ

Hochschule für Musik Nürnberg

Mozartverein 1829 e.V. Nürnberg